Was kann ich als Patient noch tun?

 

Sie wollen die Hoheit über Ihre Daten behalten? Dann werden Sie aktiv!

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das im Zuge der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erneuert wurde, nennt Voraussetzungen, unter denen Patientendaten gespeichert, genutzt und verarbeitet werden. Die Weitergabe der Patientendaten an Dritte bedarf der expliziten Einwilligung des Betroffenen. Oftmals wird diese nur mündlich vom Patienten eingeholt. Werden Patientendaten eigenmächtig übermittelt, stellt dies einen Datenschutzverstoß dar, der mit einer Geld- oder bis zu einjährigen Freiheitsstrafe geahndet werden kann.

Werden Patientendaten unzulässigerweise weitergegeben, kann das schwerwiegende Konsequenzen haben. Damit Ihre Daten nicht die falschen Hände geraten, sollten Sie Ihren Arzt darauf aufmerksam machen, dass eine Weitergabe ihrer Daten nicht gewünscht ist.

Laden Sie dafür einfach hier das Widerspruchs-PDF herunter und legen Sie es Ihrem Arzt vor.